Abenteuer

Surf guide: wo man in Brasilien die besten Wellen reitet

März 31, 2017

Dichte Jungle, bunte Städte und natürlich die Strände… Es sind ebendiese Strände, oder besser gesagt, das tief blaue Meer und seine wilden Wellen, die Surfer aus der ganzen Welt anziehen.
Brasilien hat eine große Diversität an Wellen, dauerhaften Wellengang und bietet somit viele Surf Möglichkeiten für jedes Level. Surfen, windsurfen, kitesurfen… egal, was ihr bevorzugt, Brasilien ist der Spielplatz schlechthin für sensationellen Wassersport und ist heutzutage einer der besten Ort, um gute Wellen zu reiten.
Hört sich doch schon mal gut an oder? Dann schaut euch doch mal die besten Surfspots des Landes an, die wir für euch herausgesucht haben. Wenn ihr auf Abenteuer und Adrenalin steht, lest euch diesen Guide durch und plant euren Urlaub in einem unserer einzigartigen Hotels an der wilden, brasilianischen Küste.

 

Erster Spot: Preá, auf dem Weg nach Jericoacoara.

Prea beach
Sieben Monate im Jahr warten hier perfekte Winde und traumhafte Strände darauf entdeckt zu werden… umgeben von Mangrovenwäldern, Lagunen und Dünen… der ultimative Spielplatz für Surfer. Praia do Preá wird als einer der weltweit besten Spots zum kite- und windsurfen gesehen!

Wind- und Kitesurfing:

Praia do Preá ist ein ökologisches Paradies mit einem reichhaltigen Ökosystem, wo es gute Winde für alle Levels der Kitesurfer gibt, egal ob kompletter Anfänger oder schon fortgeschritten.
In Preá bläst der Wind das ganze Jahr über, aber perfekt ist die Zeit zwischen Juli und Januar mit Geschwindigkeiten von 20 bis zu 40 Knoten. Es gibt stetige Passatwinde und die Meerestemperatur liegt zwischen angenehmen 22 bis 25 Grad. Eine weitere Sache macht diese Kitelocation so besonders: der Wind schafft Wellen, die in Cambuco beginnen und erst nach über 480 Kilometern in Préa enden.
Übernachtungsvorschlag: Pousada Rancho do Peixe

 

Zweiter Spot: Jericoacoara

jericoacoara
Jericoacoara befindet sich an der nordöstlichen Küste von Brasilien und ist der unbestrittene Sieger der besten Surfspots des Landes.
Es ist das Standardziel aller Surfer die nach Brasilien kommen und bietet gute und vielfältige Möglichkeiten für Wassersport. Das kleine Fischerdorf, das bei Wind- und Kitesurfern so beliebt ist, ist ein idyllischer Ort, wo der Sand über die Straßen weht, wo sich die Strände soweit ausstrecken wie das Auge sehen kann und das warme Wasser sich mit den im Wind wiegenden Palmen vereint. Es ist zu einem Muss auf der Surf-Welt-Reise geworden und zieht mit seinen verlässlichen Winden und Wellen zahlreiche Profis an.

Windsurfen
Jericoacoara ist einer der besten Spots auf der Welt zum Windsurfen und DER beste in Brasilien. Juni bis Januar findet man hier immer starke Winde von bis zu 45 Knoten, wenn sie nach ihrer langen Reise von Afrika auf die brasilianische Küste treffen. Der Hauptort ist ‘The Point’, wo es eher flach bleibt und daher sehr bei den Anfängern beliebt ist, aber auch bei Surfern und Freestylern. Der offenere Spot in Malhada is besser für fortgeschrittenere Wellen- und Adrenalinjunkies. Letztendlich ist es auch egal an welchem Spot, Jericoacoara ist der Platz für Windsurf-Fans!

Kitesurfen
Jeri hat sich zu dem neuesten Spot für Kitesurfer etabliert. Ihr findet hier viele Spots mit viel Platz und flachem Wasser zum Üben.

Surfen
Surfen ist in Jeri aufgrund der kleineren und sanfteren Wellen sehr beliebt. Diese sind ideal für Anfänger und Longboarder. All diejenigen, die größere Wellen bevorzugen, sollten an den Malhada Strand gehen.
Übernachtungsvorschlag: Pousada Vila Kalango 

 

Dritter Spot: Rio de Janeiro

Kiting Dragons Kite Surfing Surf Windsport

Wenn ihr einen Surf Urlaub in Brasilien plant, wo wäre es denn stilvoller als in der lebhaften Hauptstadt Rio de Janeiro?

Surfen
Wenn ihr auf der Suche nach ein paar fantastischen Surferlebnissen seid, ist die Zona Sul, südlich von Rio, der Platz wo ihr hinwollt. Die großartigen Wellen sind den Umweg auf alle Fälle wert.
Für alle die ein paar besonders fantastische Surferfahrungen wollen, haben wir ein paar nicht zu verpassende Spots herausgesucht: Erstens, Prainha. Es ist der Spot in Rio mit starken Rechten und Linken und das alles mit einer atemberaubenden Kulisse. Außerdem gibt es bei richtigem Wasserstand eine sehr spaßige Welle. Das wollt ihr auf keinen Fall verpassen! Dann, Arpoador, wo die größten und ungestümsten Menschenmengen sind. Dieser Ort garantiert ganz besondere Erlebnisse! Und zu guter Letzt: Leblon ist bekannt für die besten Vibes in Rio. Auch wenn der Spot nicht so groß ist, erwischt man hier sehr gute Wellen.
Der Barra Strand ist wie gemacht für Surfer die lieber an unüberlaufenen Stränden surfen. Mit seinen 18km bietet er genug Platz um den Menschenmengen zu entkommen und ein ruhiges, abgeschiedeneres Plätzchen zu finden.
Für die ganz abenteuerlustigen gibt es dann noch den Grumari Strand. Dort wurden übrigens die Szenen aus Cidade de Deus gefilmt. Dieser Spot ist auf jeden Fall einen Besuch wert!

Windsurfen

windsurfing
Rio de Janeiro ist das perfekte Ziel für alle Windsurf Fans. Obwohl die Bedingungen nicht denen in Jerioacoara und Prea gleichkommen, sind sie gut genug für Anfänger sowie Fortgeschrittene Surfer, die gerne einen Städtetrip mit Winsurfen verbinden. Windsurf Schulen und Verleihstände gibt es an fast jedem Strand in der Stadt. Wir empfehlen ganz besonders den Spot in Praia do Pepe: mit Winden von 10-25 Knoten, könnt ihr guten Wellengang und auch große Wellen genießen.

Kitesurfen
Kitesurfen ist in Rio die neueste Errungenschaft der großen Vielfalt and Abenteuersportarten. Rio de Janeiro ist einer der Orte an dem man gute Übungsplätze, Zugang zu langen Stränden, gutes Wetter und beständige Winde hat.
Einer der beliebtesten Strände ist der Barra da Tijuca im südwestlichen Bezirk von Rio de Janeiro. Die Wasserqualität ist hervorragend, der Meeresgrund sandig und die Winde mittelmässig (1-2 Knoten). Der Strand kommt allen Bedürfnissen der Kitesurfer nach. Es gibt Wellen für niedrige, mittlere und höhere Schwierigkeitslevel, je nach Wind. Wasser- und Windtemperatur sind meist warm genug, sodass kein Neoprenanzug benötigt wird.
Übernachtungsvorschlag: La MaisonMama Ruisa Hotel

 

Letzter Spot: Buzios

Armação_de_Búzios_20
Nur fast 170 Kilometer von Rio de Janeiro werdet ihr das kleine Surfparadies in Buzios finden. Buzios liegt auf einer zerklüfteten Halbinsel mit genug verschiedenen Stränden um alle Arten von Surfern zufrieden zu stellen.

Kitesurfen und Windsurfen
In Buzios wird kite- and windsurfen hauptsächlich an der Ostseite der Halbinsel praktiziert, an den Stränden von Rasa und Manguinhos, weil dort die Winde konstant wehen. Falls ihr aber intensivere und extremere Erlebnisse wollt, solltet ihr auf die andere Seite der Halbinsel an den Geriba Strand gehen. Für Anfänger sind mehr die Strände Ferradura und Tartaruga zu empfehlen. Beide Strände bieten ruhiges Wasser und gute Lernbedingungen.

Surfen
Die Wellenreiter haben einen Narren an Buzios gefressen. Am östlichen Geriba Strand werdet ihr gute Wellen erwischen! Es ist der Treffpunkt von Surfern aus der ganzen Welt und Heimat vieler Staats- und Nationalmeisterschaften. Die westliche Ecke ist besser für Anfänger geeignet. Hier sind die Wellen kleiner und es ist der ideale Ort für Leute jeden Alters, um einen Surfkurs zu probieren!
Die stärksten Wellen sind am Brava Strand und ziehen auch viele Surfer an. In Tucuns gibt es auch einige gute Wellen, dort sollte man aber besonders auf Strömungen achten.
Übernachtungsvorschlag: Pousada BucaneiroPousada Abracadabra 

 

sunbeams-691028_960_720
Also, worauf wartet ihr Adrenailjunkies noch? Es gibt in Brasilien so viele fantastische Surf Spots zu entdecken. Egal worauf ihr abfahrt… Windsurfen, Kitesurfen oder Wellenreiten… Brasilien bietet für euch alle gute Wellen!

Show Buttons
Hide Buttons