Faszination Destination

Italiens am besten gehütetes Geheimnis

April 10, 2017

Jeder kennt die traumhafte Amalfi Küste in Italien, die tatsächlich wunderschön, aber dafür auch immer überlaufen ist… Dahingegen scheint ein anderes Stück Paradies in der Nähe und mindestens genauso malerisch, wenn nicht gar noch schöner, geheim gehalten zu werden. Heute wollen wir dieses besondere Geheimnis mit euch teilen. Lasst uns euch die paradiesische Cilento-Maratea Küste zwischen Cilento und Basilikata zeigen!

Beginnt eure Reise im Norden und erkundet die Cilento Küste…

caletta cilento coast
Die Cilento Küste ist eine der unberührtesten Gegenden in der Campanie Region. Sie erstreckt sich vom Beginn des Salerno Golfes zu der Grenze von Basilikata und ist nur zweit Stunden von der lebhaften Stadt Neapel entfernt. Dennoch scheinen Touristen diesen Teil Italiens überhaupt nicht auf dem Schirm zu haben. Da es aber nur seltein den typischen Reiseführern erwähnt wird, fahren die Urlauber hauptsächlich an die Amalfiküste. Was für ein Fehler… eine Fehler den wir euch nicht begehen lassen! Lasst uns die wundervolle Cilento Küste entdecken!
Dieses versteckte und magische Urlaubsziel unterscheidet sich dank seiner Wildheit und Authentizität von der Amalfi Küste. Die Cilento Küste scheint der Ort zu sein, an dem sich italienische Abenteurer jeden Sommer verstecken. Aber hier können die Abenteurer auch in typisch italienischer Manier das schöne Leben genießen.

Wunderschöne Küstenlandschaften…

coast landscape

Mit einer Länge von über 100km bietet die Cilento Küste eine große Vielfalt an schöner Natur, wo ihr eure Urlaubstage verbringen könnt. Sanfte Hügel, spektakuläre Klippen, weite und gewundene Sandstrände ebenso wie versteckte Kiesstrände machen den Charakter der Landschaft aus. Dazu kommen dann noch ganz fantastische Panoramaaussichten über das Meer, welche keine Frage nach dem Charme der Cilento Küste mehr offen lassen. (Fahrt auf jeden Fall über die Straße von Camerota nach marina di Camerota ebenso wie die Küstenstraße bei Maratea.)

Kristallklares, blaues Wasser und feine Sandstrände…
Mit seinen kristallklarem Wasser bietet die Cilentoküste eine der besten Wasserqualitäten in Italien. Jedes Jahr erhalten viele der Gemeinden die “blaue Flagge”, ein welbekanntes Ökolabel für die Wasserqualität, Sicherheit, Zugang und Umweltfreundichkeit. Die Strände sind aber nicht nur schön, sondern bieten auch den perfekten Spielplatz für Familien.

Es gibt noch viele weitere Orte wie Accialori, Marina di Ascea in Palinuro, Marina di Camerota ebenso wie Villammarezu entdecken Und vertraut uns, sie sind alle einen Umweg wert!

Viele kulturelle Aktivitäten…

paestum
Unserer absoluter Lieblingsort: Paestum
Entdecken Sie zum Beispiel Paestum, ein geschichtsträchtiger Ort mit alter viel alter Kultur. Hier könnt ihr drei sehr gut erhaltene, griechische Tempel besichtigen, die diesen Ort so berühmt gemacht haben.
Kulturelle Attraktionen sind aber nicht das einzige Geheimnis von Paestum. Feine, lange und flach abfallende kilometerlange Strände sind hier nicht unüblich. Die Strände hier sind eine der längsten an der Cilento Coast, ideal für Familien mit kleinen Kindern, aber auch für lange Spaziergänge am Abend.
Nehmt euch auch unbedingt die Zeit um den berühmten “Mozzarella di Bufala” in seiner Heimat zu probieren. Der in dieser Gegend hergestellte Käse ist ein wahrer Gaumenschmauss.

Uns fantastische Badebuchten…

bathing bay scaria
Eine weitere Besonderheit der Cilento Küste sind ihre wunderbaren Buchten. Lasst euch von Scario und den wunderbar versteckten Badeorten, meist nur mit dem Boot erreichbar, verführen. Dort werdet ihr inmitten eienr wilden Landschaft super klares, türkises Wasser finden. Genießt es einfach!
Das Paradies für Badebuchten bleibt aber trotzdem die schöne Maratea Küste. Erforscht die Küste einfach weiter im Süden und entdeckt unberührte, italische Landschaften.

Hotels Vorschläge:  Borgo La Piertraia Country House – Il Cannito 

 

Besucht die Maratea Küste, letztes Badeparadies in Italien.

maratea acquafredda
Fahrt in Richtung Acqua Fredda im Norden der Maratea Küste.
Wenn ihr in den Süden Italiens fahrt, werdet ihr an der Nordküste von Maratea in das wunderschöne, unberührte Gebiet von Acqua Fredda kommen. Zwischen den Regionen Cilento und Basilikata gelegen, war die Region bis jetzt noch von den Italienern geheimgehalten worden.
Eine atemberaubende Küste, steile Klippen, Höhlen, Strände und kristalklares Wasser… Acqua Fredda hat genug Reize um jeden zu verführen. Wenn ihr von einer entspannten Auszeit in der Sonne Italiens träumt, ist das genau der richtige Ort für euch. Erkundet und entdeckt die faszinierende Landschaft und ihre magischen Strände und Höhlen (einige von ihnen sind nur vom Meer aus zu erreichen).

Cala di Mezzanotte Beach (Mitternachtsstrand)

Cala di Mezzanotte
Im Norden befindet sich der wilde Strand Cala di Mezzanotte, der zur Hälfte zu der Stadt Sapri in Campania gehört und zwischen Basilikata und Campania liegt. Naturlieber Achtung! Diese wunderbare Bucht, nur mit dem Boot erreichbar, wird euch den Atem rauben. Erkundet diesen besonderen Naturjuwel und spaziert durch die vier umliegenden Höhlen. Ein Tag an der Cala di Mezzanotte ist immer bemerkenswert: weit weg von großen Menschenmengen und nur von Natur umgeben… Der perfekte Ort für eine Auszeit!

Grotta della Scala Strand

Grotta della Scala Beach
Der Strand von Grotta della Scala, ebenfalls nur mit dem Boot erreichbar, ist ein wahrer Schatz.

Anginarra Strand
Der Anginarra Strand in Acquafredda ist einer der längsten Strände an der Marateaküste. Mer als 200 Kilometer Sandstrand erstrecken sich entlang der Küste und wird im Süden von Felsen und im Norden von einer großen Klippe begrenzt, welche sich in eine Höhle öffnet, über der Überreste von der Pleistocene Fauna gefunden wurden. Der Name ist griechisch und bedeutet ‘voller Seeigel’.

Porticello und Marizza Strände
Im Süden findet ihr die Strände Portocello mit seinem abfallendem Kiesstrand und Marizza mit seinem glasklarem Wasser. Marizza ist das natürliche Ende des Monaca Kanals und der letzte Strand in Acquafredda.

Castrocucco
In der Nähe von Marina di Maratea gibt es noch viele weitere, herrliche Strände. Castrocucco mit seinen kilometerlangen Sand- und Felsstränden markiert das südliche Ende der einzigartigen Steilküste. Die schwarzen Lavastrände mit dem türkis schimmernden Wasser machen den ganzen Charme dieser Region aus.

Hotels Vorschläge: La Locanda Delle Donne Monache

Show Buttons
Hide Buttons