Spezialitäten & Rezepte

Ein Tag mit Insider Cooking Portugal

März 29, 2017

Der Himmel zeigte sich in seinem schönstem Blau als wir bei unseren Freunden von Insider Cooking Portugal ankamen. Wir kennen die Köche schon seit langer Zeit und haben schon oft zusammen gekocht. Heute jedoch, teilen sie einige wahre Küchengeheimnisse mit uns ebenso wie einigen Foodbloggern, Filmemachern und weiteren Teilnehmern des Kochkurses. Manche sind extra dafür von weit her angereist. Wir waren begeistert.

Luis und Regina führen das Kochstudio in der Nähe der magischen Stadt von Sintra schon seit mehr als zwei Jahren und haben es zu einem der besten Orte für Liebhaber der portugiesischen Küche gemacht.

Als wir ankommen, öffnen sie uns die Türe mit einem Lachen. Allein schon beim Eintreten in das Haus werden alle unsere Sinne stimuliert. Der Garten ist voller aromatischer Kräuter, die uns schon auf den weiteren Tag einstimmen. Zitronenbäume werfen ihren Schatten auf die Steinterrasse und die Holztische. Die umliegenden Hügel des Sintra-Cascais Nationalparks schaffen eine ganz spezielle Atmosphäre. Von hier aus können wir das kleine Dorf von Penedo und dahinter den tiefblauen Ozean überblicken.

Die anderen Gäste sind in der Küche schon dabei das frische Gemüse vorzubereiten. Sie waren in der Früh auf dem Farmersmarkt in Colares gewesen, um alles Notwendige zu besorgen. Alle Produkte sind regional und frisch.

cozinhando

Tatsächlich beginnt jeder Kochtag bei Insider Cooking Portugal mit einem Besuch auf dem Markt. Mit dem Wissen eines wahren Chefkochs wählt Luis die besten Produkte der lokalen Verkäufer aus. Er weiss genau, was er braucht. Dieser nahegelegene Markt ist aber nicht der Einzige, bei dem wir vorbeischauen. Viele andere wie der ‘Mercado do Livramento’ in Setúbal, einer der besten Fisch und Meeresfrüchte Märkte in der Lissabonner Gegend, stehen auch auf der Liste. Dieser Ort ist einfach magisch. Hier stehen lächelnde Frauen an Ständen und Bauern verkaufen ihre selbst angebauten Produkte. Ein auf verschiedene Arten von Chilli spezialisierter Stand erfüllt die Luft mit scharfem Geruch. Danach wird oft noch ein Stopp in der Bucht von Comporta gemacht, einem fast 65 Kilometer langem und unberührtem Strand.

mercado

Aber zurück zum Wesentlichen: Heute kochen wir ‘Ameijoas à Bulhão Pato’, portugiesische Venusmuscheln und ‘Frango no Forno de Pão’, ein im Ofen geröstetes Hühnchen, alles typisch portugiesische Gerichte. Traditionelle Küche mit modernen und kreativen Elementen ist Luis’ Spezialität.

ameijoas

Zu Beginn der Stunde reicht er uns ein Glas Weißwein und zeigt uns dann wie der Steinofen funktioniert. Das Huhn wiegt 3 ½ kg. Wir schnappen nach Luft. Luis erklärt uns, dass die Hühner in Freilandhaltung aufwachsen und sich ihr eigenes Essen suchen, daher werden sie auch so fett.

Während das Hühnchen langsam im Ofen vor sich hin röstet, machen wir ein köstliches, kaltes Gazpacho nach alentejanischer Art, welches sich nur durch die grobe Textur von dem Spanischen unterscheidet. Diese erste Gaumenfreude nehmen wir in einem bunten Steingefäß zu uns. Es ist einfach lecker. Ebenso wie die folgenden Gerichte. Die nächsten Stunden wird gemütlich geredet, gekocht, gegessen und gelacht, während Reginas Hund uns um die Beine streicht.

gemuetlichesbeisammensein

Nach dem Mittagessen ist es an der Zeit ein paar portugiesische Weine zu probieren. Regina und Luis sind wahre Weinexperten und führen sogar einige Weintouren durch Portugal durch. Das machen sie mindestens einmal im Jahr. Der letzte Trip führte sie in die Region von Bairrada in Zentralportugal. Die Hotels dafür werden aus unserer Secretplaces Auswahl zusammengestellt und sind immer kleine und authentische Unterkünfte – wir lieben es einfach mit unseren Freunden zusammen zu arbeiten.

vinho

Die Nachmittagssonne erwärmt die Luft und der Himmerl erstrahlt in einem hellen Orange. Wir schütteln Hände, umarmen uns und freuen uns schon auf das nächste Mal. Bevor wir gehen, gibt mir Luis noch das Rezept für mein Lieblingsgericht ‘Ameijoas à Bulhão Pato’. Und wisst ihr was? Ich darf es sogar mit euch teilen! Hier ist es also: damit ihr auch echte portugiesische Küche probieren und einen Vorgeschmack auf den nächsten Urlaub holen könnt.

Ameijoas à Bulhão Pato

(Vorspeise für 6 Personen)

ameijoas3

Zutaten:
1 kg Venusmuscheln (auf Portugiesisch: Ameijoa boa)
0,15 l Olivenöl
8 Knoblauchzehen (geschält und halbiert)
0,05 l trockener Weißwein
Saft 1 Zitrone
Gehackter frischer Koriander

Zubereitung:

Erhitzt das Olivenöl in einer Pfanne (wenn ihr eine Cataplana habt, umso besser) bis es relativ heiß ist und fügt dann den Knoblauch hinzu und bratet es kurz an. Fügt dann die Venusmuscheln hinzu und deckt die Pfanne mit einem Deckel ab. Kocht dies für 2 to 3 Minuten, wobei ihr ab und zu die geschlossene Pfanne schwenkt. Nehmt den Deckel herunter (die Muscheln sollten sich nun geöffnet haben!), fügt den Weißwein hinzu und lasst es noch ein paar weitere Minuten köcheln. Zuletzt kommt der Zitronensaft und Koriander dazu und dann wird direkt serviert!

Zur Deko kann man noch ein paar Zitronenscheiben dazulegen. Mit Brot und einer leckeren Soße zum Dippen servieren!

Wenn ihr jetzt Lust auf ebenso einen Kochkurs oder ein leckeres Essen, gekocht von unserem Chefkoch Luis, bekommen habt, könnt ihr euch hier anmelden. Übernachtungsvoschläge haben wir in Cascais und Sintra.

Show Buttons
Hide Buttons